• nach Vereinbarung
  • Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
  • Permanent, Full time
  • Heinrich-Heine-Universität
  • 2019-06-26

Die Heinrich-Heine-Universität in der Landeshauptstadt Düsseldorf ist eine international orientierte Universität im Herzen Europas. Sie bekennt sich zur Idee der autonomen Universität als dem Zentrum der Wissensgesellschaft. Sie steht für Toleranz, Weltoffenheit und Freiheit im Geiste ihres Namenspatrons Heinrich Heine.

Heute finden auf dem modernen Campus rund 35.000 Studierende beste Bedingungen für das akademische Leben. Als Campus-Universität mit kurzen Wegen sind bei uns alle Gebäude inklusive Universitätsklinikum und Fachbibliotheken zentral erreichbar. Unsere Fachbereiche genießen dank überdurchschnittlich vieler Sonderforschungsbereiche einen hervorragenden Ruf. Dazu bietet die Landeshauptstadt Düsseldorf ein attraktives Umfeld mit anerkannt hoher Lebensqualität.

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sucht für die Abteilung Zentrale Buchhaltung des Dezernates Finanzen eine/n

Mitarbeiter/in Vollstreckungsinnendienst

Die Zentrale Buchhaltung ist innerhalb des Dezernates Finanzen Ansprechpartner für alle kaufmännischen Belange. Als Fachabteilung sammelt sie die für eine professionelle und wirtschaftliche Führung erforderlichen Daten. Ein zentraler Schwerpunkt des Aufgabengebiets ist die Erstellung des kaufmännischen Jahresabschlusses. Gemäß § 3 Absatz 2 VwVG NRW übernimmt die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf auch die Funktion der Zentralen Vollstreckungsbehörde für die Hochschulen des Landes Nordrhein­-Westfalen.

Was sind Ihre wesentlichen Aufgabenschwerpunkte?

Das Aufgabengebiet umfasst die selbstständige, eigenverantwortliche und abschließende Bearbeitung aller anfallenden Vollstreckungsfälle. Dazu zählt insbesondere:

  • selbstständige Bearbeitung von Vollstreckungsfällen (Vollstreckung von rückständigen öffentlich-rechtlichen Forderungen der Hochschulen des Landes NRW)
  • selbstständige Bearbeitung der Fälle im Vollstreckungsverfahren (derzeit Avviso) und selbstständige Verbuchung von Zahlungen in der Finanzsoftware MACH.
  • Erteilung von Vollstreckungsaufträgen
  • Auswertung des Vermögensverzeichnisses aufgrund der Vermögensauskunft
  • Erlass von Pfändungsverfügungen
  • Abschluss von (Teil-)Zahlungsvereinbarungen
  • Eintragungen ins Schuldnerportal
  • Weiterentwicklung des Arbeitsbereiches ,,Vollstreckung“ sowie der Arbeitsprozesse
  • Erstellen von Auswertungen mittels Excel und der Vollstreckungssoftware Avviso
  • Unterstützung der Mitarbeiter/innen bei Vollstreckungsfällen mit besonderen Sachverhalten
  • Zusammenarbeit mit dem hiesigen Justiziariat bei Widersprüchen und Klagen
  • Erstellen von monatlichen und jährlichen Kostenabrechnungen gegenüber den Hochschulen des Landes NRW

Was erwarten wir? – Ihr Qualifikationsprofil:

  • eine abgeschlossene Prüfung des Angestelltenlehrgangs 1 oder einschlägige Berufserfahrungen im lnkassowesen oder Forderungsmanagement
  • gute und sichere Kenntnisse und Anwendung des VwVG NRW sind wünschenswert
  • sicherer Umgang mit den MS-Office-Produkten, insbesondere Kenntnisse in Excel
  • ausgeprägte IT-Affinität
  • Kenntnisse in der Vollstreckungssoftware Avviso und/oder Finanzsoftware MACH sind von Vorteil

Persönliche Voraussetzungen:

  • Verhandlungsgeschick und sicheres Auftreten im Umgang mit den Schuldnern sowie gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • gute Auffassungsgabe, Urteilsfähigkeit und Fähigkeit zur Teamarbeit

Die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen, ausgeprägte Sozialkompetenz, Kommunikationsfähigkeit sowie ein hohes Maß an    Belastbarkeit und Verantwortungsbewusstsein wird vorausgesetzt. Darüber hinaus ist die Fähigkeit, flexibel und selbstständig auf unterschiedliche Arbeits-, Konflikt- und Problemsituationen reagieren zu können, erforderlich.

Was bieten wir Ihnen?

eine unbefristete Einstellung in Vollzeit mit derzeit 39,83 Wochenstunden
bei Einstellung als Tarifbeschäftigte/r erfolgt die Ausgestaltung der zuzuweisenden Tätigkeiten und somit die Eingruppierung je nach Qualifikation und beruflichen Erfahrungen bis zur Entgeltgruppe 9 TV-L.; weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u. a. unter: www.finanzverwaltung.nrw.de/de/bezuegetabellen

Als moderne Arbeitgeberin bietet die HHU 

eine interessante, eigenverantwortliche, vielseitige und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe innerhalb eines kollegialen Umfelds,
einen standortsicheren Arbeitsplatz mit hervorragenden sowie familienfreundlichen Rahmenbedingungen (z. B. Ferienfreizeitangebote für Kinder und flexible Arbeitszeiten),
sowie alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes, z. B. eine jährliche Sonderzahlung, die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen und eine betriebliche Altersvorsorge.

Die Beschäftigung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, sofern nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen.

Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte und nachweislich gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besonders bevorzugt.

Für Rückfragen zum Anforderungsprofil der Stelle steht Ihnen der Leiter der Abteilung Zentrale Buchhaltung, Herr Rene Al-Kassis (Telefon: +49 211 81 13916), gern zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre aussagefähige und vollständige Bewerbung auf dem Postweg und unter Angabe der Kennziffer 137 T 19 – 3.2 bis zum 11.07.2019 an die

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Dezernat Personal
40204 Düsseldorf

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopien und nicht in Mappen vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Diese werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist datenschutzgerecht vernichtet.